Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?

 

Mit dieser Frage möchte ich den heutigen Beitrag beginnen. Denn oft ist es so, dass wir alle in einem Alltag fest hängen, der von ständiger Wiederholung geprägt ist. Und in diesem Alltag vergessen wir zu leicht, dass es so viel zu erleben gibt. Oftmals wachen wir morgens auf und wissen schon ganz genau was dieser Tag bringen wird. Oftmals leben wir Tag für Tag eine Kopie der Vergangenheit. Auf die Frage „Was gibt es Neues?“ finden wir keine Antwort.

 

Was habe ich zuletzt zum ersten Mal gemacht? Das sind gleich 2 Dinge, die ich mit dir teilen möchte:

 

„Der Anhalter“

Ich war mit meinem Mann am Sonntagmorgen mit dem Auto auf der Heimreise von einem Ausflug. Nach dem wir von einer Tankstelle wieder auf die Autobahn fahren wollte, stand in der Autobahnauffahrt ein Anhalter – ein Zimmermann auf Wanderschaft. Ich habe zu meinem Mann gesagt: „Stop! Halt an, den nehmen wir mit!“ Und zum ersten Mal haben wir einen Anhalter mitgenommen. Und es war so spannend, was er erzählt hat. Er kommt aus der Schweiz, ist 24 Jahre alt und seit 8 Monaten auf Reisen. Insgesamt wird er 3 Jahre auf Wanderschaft sein und dieser Zeit nicht näher als 50 km an sein Zuhause kommen. Handy ist verboten. Er darf weder für Unterkunft noch für Reisen Geld ausgeben und trägt alles, was er dabei hat in seinen 3 Stoffbeuteln. Oftmals weiß er morgens nicht, wo er abends sein wird. Sein Ziel für den Tag, an dem wir ihn ein Stück begleiten durften, war es, nach Basel zu kommen. Ob er das schafft, weiß er nicht, aber es wäre auch nicht weiter tragisch, wenn er einen Tag länger brauchen würde.

Ich bewundere ihn sehr:

* Für seinen Mut, einfach los zu gehen, mit so gut wie nichts aber trotzdem mit allem, was er braucht.

* Für sein Vertrauen in das Leben, dass schon alles gut sein wird.

* Für seine Gelassenheit und dem völligen Aufgehen in dem Moment, ohne an die Vergangenheit oder die Zukunft zu denken, sondern einfach zu sein.

 

„Website“

Ich vor Kurzem meine Website erstellt…ok, mein Mann hat sie mir erstellt…aber darum geht es nicht.  Anfang des Jahres hätte ich vehement den Kopf geschüttelt, wenn mich jemand dazu gefragt hätte. Nun habe ich mich einfach mal getraut und freue mich darüber. Ich schiebe die Gedanken „Wen interessiert das schon?“ oder „Was halten die anderen davon?“ beiseite. Keine Ahnung, wo das Ganze hinführt. Aber es ist wie mit allem: Wenn wir es nicht versuchen, werden wir es nie erfahren

 

Und wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?

Wenn dir darauf nichts einfällt, dann ist das völlig in Ordnung. Aber dann versuche mal zu überlegen, was du Neues tun könntest. Plane etwas Verrücktes. Oder mache etwas, dass du schon ewig nicht mehr gemacht hast. Egal was! Das sind die Dinge, die dir in Erinnerung bleiben werden. Dinge, die dich zum Lächeln bringen werden und von denen du gerne erzählst. Das sind die Dinge, die den Tag zu einem Erlebnis machen.

 

Ich habe noch ein kleines Video für dich, das ich dir von Herzen empfehlen möchte:

https://www.youtube.com/watch?v=HnkPMugRRuM

 

Was hast du Neues gemacht? Teile es gerne auf meiner Facebook-Seite https://www.facebook.com/Bianca-Kafarnik-106229837801181

 

Von Herzen ganz liebe Grüße

Deine Bianca